Webseiten-Update – los geht’s

Webseite-Update – ich habe es echt gestartet….

Oh wie geil! Ich habe auf den Knopp gedrückt! Klar habe ich getestet, und klar habe ich in meinem Kopf alles vorbereitet. Und jetzt habe ich das neue Theme auf meiner Seite aktiviert und stehe echt da wie der Ochs vorm Berg! Nicht weil ich nicht weiß was Sache ist sondern weil es so extrem viel zu tun gibt im Rahmen der Umstellung!

Ist ja nicht so als würde ich so etwas zum ersten Mal machen. Auf anderen Webseiten bereite ich mich immer akribisch und bis ins letzte Detail vor. Nur für meine eigene Seite bleibt keine Zeit. Irgendwann musste es aber mal losgehen!! Also bin ich einfach ins kalte Wasser gesprungen und „operiere am offenen Herzen“, wie hier ja schon angekündigt. Und auf einmal sehe ich mindestens eine Milliarde Details um die ich mich kümmern muss. Hier mal ein Brainstorming (in loser Reihenfolge):

jede existierende Seite und jeden existierenden Artikel manuell neu gestalten – für alle relevanten Bereiche neue Bilder erstellen und optimieren – alle 301 redirects machen – alle Seiten neu benennen – alle Galerien und Portfolios neu erstellen – Design überprüfen und ggfls. anpassen (Farben sind noch lange nicht perfekt) – alle Plugins prüfen und anpassen – Newsletter mit allem was dazu gehört neu gestalten und implementieren – Navigation anpassen (siehe Seiten, Galerien und Portfolios) – Sidebars und Footer Widgets neu – Social Kram neu bzw. anpassen und optimieren – SEO komplett bei Null anfangen und alles was da ist anpassen – Performance inkl. CDN und Cache-System neu bzw. anpassen – Generelle Optimierung – generelle Fehlersuche – Responsive (mobile) Version testen und anpassen – mit Google ins Bett gehen… und und und!

Jooo, Arbeit ohne Ende. Mir macht das ja einen riesigen Spaß! Ich fange nächste Woche nach 6 Jahren eine neue Arbeitsstelle an (also quasi meinen richtigen Job!). Darauf freue ich mich wie Bolle! Das heißt aber auch dass das die ultimative Priorität genießt und meine volle Aufmerksamkeit und Konzentration bekommen wird! Unterm Strich bleiben -wie immer- für ceho photography kaum Ressourcen übrig. „Nebenbei“ habe ich ja auch eine wundervolle kleine Familie und muss (bzw. darf…) meiner Frau mit ihrem Tania Flores Photography Business helfen.

Warum habe ich also jetzt mit der neuen ceho-Webseite angefangen? Weil es mehr als Zeit wurde und wenn ich es nicht einfach mal starte, warte (und plane) ich bis zum Sankt-Nimmerleinstag und es geht nicht voran. Das ist nichts für mich! Also lieber jetzt für, ach was weiß ich, 2, 3 Wochen Übergangsphase, aber dann die Seite im Rahmen meiner Möglichkeiten (also zeitlich gesehen…) auch nutzen. Und Spaß damit und daran haben!

Dann hoffe ich in meiner geringen Freizeit den Social-Kram ans laufen zu bekommen und vor allem viel mehr zu fotografieren. Sei es drinnen oder draußen, mit oder ohne Menschen oder Tieren, ich habe so dermaßen viele Ideen… Und dann muss ja auch mal wieder neue Hardware her. Aber das ist nun wirklich ein anderes Thema 😉

Ach ja, ich habe auch so ca. 10-15 Themen für neue Blog-Posts in der Pipeline. Sicher auch was interessantes für DICH dabei!

Und wenn ich drei Wünsche frei hätte wäre einer davon im Moment: lass meinen Tag 48 Stunden haben.

In diesem Sinne: jeff Jummi und cheers!!

Mein Lieblings-Aprilscherz 2015

Mein Lieblings-Aprilscherz dieses Jahr kommt von den crazy Typen von DigitalRev. LOL!

Die sind sowas von schräg und durchgeknallt. Einer meiner favorisierten YouTube-Kanäle, witziges Foto-Entertainment.

Da wird wohl für den Bruchteil einer Sekunde so manchen Nikonian das Herz gehüpft sein… 🙂

Ansonsten gab es noch so einige andere ganz witzige Sachen, über die richtige Lagerung von Objektiven zum Beispiel vom Paddy, dies und das, und auch aus der Formel 1 gab es eine absurde Meldung. Im großen und ganzen aber keine Superknaller dieses Jahr. Möglicherweise wurde sich ja auch wegen der tragischen Ereignisse der letzten Woche zurückgehalten in den Medien, was ich persönlich auch völlig richtig und begrüßenswert finde. Ich muss sagen dass ich aber auch nicht wirklich auf Aprilscherze geachtet habe, aus verschiedenen Gründen…

Aber die Jungs von DigitalRev haben den Vogel abgeschossen :-)! Cooler Aprilscherz!

P.S. Der leicht blasiert wirkende rümpfende Pinguin (Reaktion auf einen Aprilscherz…?) war nicht meine erste Wahl als Bild für den Artikel. Ich wollte erst eines von zwei eeehm… kopulierenden Pavianen nehmen, habe dies aber aus Gründen der political correctness doch gelassen. Hat mit etwas privatem zu tun ;-).

ceho’s Webseite – Alles neu

Moin moin liebe Leute,

alles neu (in 2015). Das sagen sie ja alle… Nun ja, hier auf ceho.de stimmt es aber wirklich, wie ich gleich erläutern werde.

Zunächst einmal: hä? Ein weiterer neuer Beitrag in deutscher Sprache? Ich hatte ja in einem meiner letzten weinseligen Posts schon einige Änderungen hier auf der Seite angekündigt. Eine davon wird sein dass ich ceho.de ab sofort nur noch einsprachig auf Deutsch betreiben werde, weitestgehend zusammen mit dem Startpunkt der komplett neu gestalteten Seite. Dazu gleich mehr. Seit ich mein Hauptwebprojekt CURECONNECTIONS (seinerzeit weltweit größtes Forum und Fanprojekt zur Band The Cure weltweit) vor nunmehr 2 Jahren, bedingt durch notorischen Zeitmangel und die Geburt meiner Tochter, geschlossen habe, hat sich auch das Publikum und die Art der Adressaten meiner Seite verändert. Mit dem Neustart möchte ich ganz andere Leute in Zukunft ansprechen (oder auch nicht…) und der Seite einen neuen Schwerpunkt verpassen. Und da ist es für mich besser, einfacher und schneller, alles in Deutsch zu halten. Das erlaubt mir öfter und aktueller Dinge zu posten nach denen mir gerade der Sinn (oder Unsinn…) steht. Und da wir schon die Foto-Webseite meiner Frau zweisprachig betrieben haben, habe ich keinen Bock, dass auf ceho.de auch noch zu machen. Ist ein Mega-Aufwand und macht die Seite auch nicht schneller…

Den ganzen Social-Kram mit dem ich mich in Zukunft auch für ceho photography auseinandersetzen werde/muss/möchte mache ich dann auch nur noch auf Deutsch. Auch hier adressiere ich bis auf weiteres kein internationales Publikum mehr. Und die anderssprachigen internationalen Freunde und Bekannte mit denen ich in Verbindung geblieben bin, brauchen kein Facebook auf Englisch um mit mir zu kommunizieren ;-).

Wie der eine oder andere vielleicht gesehen haben mag, habe ich meine Webseite mittlerweile mit einem SSL-Zertifikat versehen und komplett auf https umgestellt. Zu sehen ist dies an dem kleinen Schloss-Symbol in Eurem Browser neben der URL. Ich halte dies aus vielerlei Gründen für einen wichtigen Schritt für eine seriöse Webseite und Google findet das ja auch ganz gut… ;-). Und den Besuchern von ceho.de gibt es sofort eine gewisse Sicherheit. Dies ist allerdings ein komplexes Thema für einen eigenen Blogpost an sich.

Im Hintergrund bin ich schon seit einiger Zeit, immer wieder mal -wenn ich denn Zeit habe- am neuen Design für ceho.de am experimentieren. Die Seite so wie sie jetzt ist, ist ja nicht soooo schlecht und auch ordentlich schnell, aber eben nur eine Übergangsseite, nicht wirklich gepflegt und niemals fertiggestellt. Ich habe mich noch nicht zu 100% entschieden wie die neue Version aussehen wird, aber auf jeden Fall modern, schnell, übersichtlich und vor allem noch deutlicher für mobile Geräte ausgelegt. Stichwort responsive design. Die, die mich kennen wissen ja, wie gerne und tiefgehend ich dann bastel bis mir alles passt. Was de facto noch bei keiner meiner Webseiten je der Fall war, hehe…

Das heißt, dass ich jetzt irgendwann einen fließenden Übergang zum neuen Design machen werde. Möglicherweise über die Ostertage 2015. Die Seite wird dann sicherlich zwischendurch komisch ausschauen. Zumal ich diesen Übergang wie gesagt  fließend und als „Operation am offenen Herzen“ machen werde. Also im laufenden Betrieb. Da hier nicht wirklich viel passiert ist und mir das Google-Ranking und aktuelle SEO-Dinge völlig schnurz sind, werde ich quasi alles neu machen und bei Null, wie bei einer ganz neuen Seite, anfangen und ceho.de dann wieder neu ausrichten und optimieren.

Wofür das ganze, ceho?

Seit vielen Jahren arbeite ich für verschiedene große und kleine Webprojekte. Immer für andere. Meine eigene Seite und meine eigenen Hobbies wie primär Fotografie und Webdesign, kamen dabei insofern immer viel zu kurz, als dass ich mein ganzes Engagement in diese anderen Projekte gesteckt habe. Dies habe ich nun bewusst und bestimmt reduziert und betreue (zumindest aktuell) nur noch die Webseite meiner Frau Tânia Flores Photography und zwei unserer gemeinsamen Zukunftsprojekte, sowie die Seite der Band meines Bruders, nicologic.  Und alles auf nur noch einem kleinen Server. Davon erhoffe ich mir, dass ich doch endlich etwas mehr Zeit für meinen eigenen Kram und meine eigenen Interessen finde.

Ich werde also ceho.de sukzessive komplett auf Deutsch umstellen, neues Design, Optimierung, SEO, Social-Zeugs ausbauen und dann mein Hobby der Fotografie thematisieren. Bestehende Galerien und Seiten mit allem drum und dran müssen halt auch komplett neu gestaltet werden. Im Blog werde ich nach wie vor über Musik, Metal, The Cure (oder auch nicht mehr…) und Tattoos usw. schreiben, aber der Schwerpunkt wird sicher auf Fotografie, Technik, Webdesign und alles was mir dazu so in den Sinn kommt liegen. Ach ja. Davon gibt es doch schon tausende von Webseiten? Stimmt. Und mit Sicherheit auch tausende die besser fotografieren und mehr Ahnung haben und mehr zu sagen haben. Vor allem die Profis, die richtig guten, von denen man auf deren Seiten und Kanälen unglaublich viel lernen kann! Ich will auch in diese Sparte gar nicht rein. Um Jottes Willen! Kann ich auch nicht. Ich bin kein „Fotograf“. Ich bin kein professioneller Webdesigner. Aber ich habe Höllen-Spaß an dem was ich tue in meiner Freizeit, und betreibe diese Seite mit Blog einfach nur aus Spaß an der Freud. Wen das interessiert, super, da freue ich mich ohne Ende. Und knüpfe wahnsinnig gerne zahlreiche neue Kontakte. Wer nicht mag was ich mache, schreibe oder zeige, zieht dann eben einfach weiter zur nächsten Webseite. Wobei ich mich logischerweise über konstruktive Kritik immer freue. Aber ich werde dazu in den verschiedenen Sektoren der neuen Seite noch mehr schreiben.

So, genug der Ankündigungen. Soviel zu tun und so wenig Zeit. Das Zeitproblem war schon immer mein größtes… Deshalb bin ich ja ganz ehrlich gesagt selber etwas gespannt wie sich das hier alles entwickelt. Time will tell.

In diesem Sinne, schaut wieder vorbei und tragt Euch schon einmal in den Newsletter ein um nichts zu verpassen (gleich hier unter diesem Post).

Cheers,
ceho

Say Goodbye

Weiterlesen

Damage Inside – huh!

I’ve been gone for so long. Currently the initial bit of these lyrics. And currently one of my favorite songs. Machine Head’s „Damage Inside“ from their recent album „Bloodstone & Diamonds“.

I’ve been gone for so long.

This website will see a full rework very soon. With some surprising directions and changes.
At least surprising to my old visitors and followers. But even a „stubborn old metalhead“ like me has to change. Well, I have to. In many ways. I have a lot of ideas. I want to follow new paths. And I want to focus on three projects in my spare time. My wife’s photography business Tânia Flores Photography, our common upcoming project Dropshadow Solutions and still Parasomnia Artworks (HUGE construction sites…) and my own new project which is ceho photography.

All of these include running the websites, the server, the social media, the webshops…. Plus the beloved photography itself of course! Well all that is work for two.

Either way, ceho.de is supposded to become a website focusing on my photography, projects, related technical nerd stuff but also music, metal, tattoos etc. I am very much looking forward to all this!

Enough for today. Here is

„Damage Inside“

The bell tolls on as the rain comes down
On my face, the drops, they sound
I slowly melt into grey abyss
Depression and her endless kiss
I hope to feel the life again
End the numbness, living in
I sit in silence, deaf to all
And I can’t look you in the eye
I don’t want you to see the damage inside
I’ve been gone for so long
My demons pull me into the hole
To dance with leaches that drink my soul
While violins play the endless song
From hearts broken everlong
I can’t look you in the eye
I don’t want you to see the damage inside
I’ve been gone for so long and
I can’t look you in the eye
I don’t want you to see the damage inside
I’ve been gone for so long

New gallery: nicologic promotion pictures 2014

I finally finished (almost) all of the pictures I did for the nicologic band last July. You can see the results in this new gallery. Weiterlesen